Ausflug zum NSU Museum

18.09.2019

MV Agusta Club Schweiz Ausflug zum  NSU Museum nach Neckarsulm

 

Freitag 13.09.2019

Ein Teil der Clubmitglieder traf sich am Freitagmorgen am 09:30 Uhr am Rheinfall in Neuhausen. Die Route führte uns über Stein Am Rhein über den Schiener Berg nach Stockach, wo eine Umleitung immer wieder zur Umleitung führte, nach mehrmaligem Umkreisen fanden wir dann den Ausgang nach Zizenhausen, wo wir einen kurzen Halt im Biker Village machten. Ein Dorf welches fast nur aus Motorradgeschäften besteht.

Anschliessend ging`s der Donau entlang nach Sigmaringen weiter über schöne Strassen nach Leonberg. Eigentlich wollte ich noch schnell zum Glemseck, wo früher Motorrad & Autorennen stattgefunden haben. Doch leider reichte die Zeit nicht mehr, dank Umleitungen, Umleitungen…;-) So kamen wir ca. 18: 30 im Hotel in Pleidelsheim an, wo Jürgen, Rosemarie und Paul auf uns warteten.

Nach einem wohlverdienten Bier ging`s unter die Dusche, um anschliessend beim Italiener zu dinieren. Ein altes Italienisches Restaurant im Untergeschoss, wie in einem alten Weinkeller. Mehr als 20 Personen passen da nicht rein. Die Weingläser bis an den Rand gefüllt, „so muss ich nur einmal laufen“ dachte sich der Sizilianer wohl J   Der alte lustige Italiener trippelte zigmal die Treppe zur Küche hoch, wo seine Frau alleine den Herd bediente. So ging der erste Tag zu Ende.

Müde und zufrieden liessen wir uns danach ins Bett fallen.

                                                                                              Schuler Ruedi

 

 

Samstag 14.09.2019

Sieben , acht , neun. Was sich vielleicht wie ein Kinderreim anhört ist die harte Realität bei Ausfahrten vom Schweizer MV Agusta Club. Aufstehen, frühstücken, Abfahrt.

Die meisten fuhren vor dem offiziellen Abfahrtstermin in Pleidelsheim noch schnell um die Ecke zum Tanken. So mancher bekam dabei noch den ultimativen Aufwachkick durch ein helles Blitzlicht. Tempo 30- Zone auf der gesamten Hauptstraße von Pleidelsheim. Ja, ja die Schwaben.

Anschließend ging es zum absolut sehenswerten Deutschen Zweirad- und NSU-Museum nach Neckarsulm. Vom Laufrad bis zu Rennmaschinen und Motorrädern aus allen Epochen war über verschiedene Stockwerke alles zu bewundern. Enduros, Motocrosser, Dragster und Maschinen mit denen Geschwindigkeitsweltrekorde gefahren wurden, sind auch Teil der Ausstellung. Auch eine Kreidler-Ausstellung sowie historische Tresore konnte man sich ansehen. Im Untergeschoss befindet sich das Tafelsilber, die NSU-Ausstellung mit sehr schönen Autos und Motorrädern von dem einst größten Motorradproduzenten.

Nach einer Kaffeepause in einem benachbarten Biergarten fuhren wir dann Richtung Allgäu. Die späte Mittagspause in einem griechischen Restaurant belebte wieder Geist und Seele. In Bad Grönenbach checkten wir gegen 18:00 Uhr in ein tolles 4-Sterne Hotel ein und genehmigten uns das wohlverdiente Ankunftsbier.

Das Abendessen in einem typischen bayerischen Wirtshaus und der ein oder andere Schlummertrunk an der Hotelbar rundeten den Tag ab. Und noch etwas haben wir in der Bar gelernt: Bestelle nie in Bayern ein kleines Bier. Der Gläservorrat dafür ist marginal.

 

Jürgen Gerbig

 

 

 

Sonntag 15.09.2019

Nach einem reichhaltigen Frühstück

fuhren wir der Schweiz entgegen. Nach Sonthofen im Allgäu ging`s über den Riedbergpass     (mit 1442 müM der höchst gelegene Pass in Deutschland) da genehmigten wir uns oben natürlich noch Kaffee und Kuchen. In Dornbirn wieder mit Umleitungen konfrontiert, gingen wir in St. Margreten über den Zoll. Auf der Autobahnraststätte Thurau, „mit Bedienung übrigens“ verpflegten wir uns nochmals und verabschiedeten uns dann vor Ort, da alle in eine andere Richtung nachhause fuhren.

 

Übrigens alle drei Tage fiel kein einziger Regentropfen.

 

Bis zum nächsten Mal ….

                                                                                              Schuler Ruedi

 

Bilder in der Gallerie


Newsletter Anmeldung
© 2020 by mv-agusta-club-schweiz.ch
Kontakt | Impressum | Design | Web